Namaste नमस्ते

Herzlich willkommen auf unserer Homepage
YOGA UND KLANG SCHWANDORF
Institut für Yoga und Klangtherapie

 

 

Zutiefst berührt von diesen wahrhaftigen und bewegenden Worte dieses mutigen Mannes möchte ich auf dieser Rede hinweisen, die sich bis zum allerletzten Wort lohnt gehört zu werden. Es werde Licht auf Erden!
Rede von Friedensaktivist und Theologe Eugen Drewermann auf der Friedenstagung im Volkshaus Zürich am 7. Mai 2022

www.youtube.com/watch?v=SQ_DJJEd1lU

 

Der unterschätzte Zeitfaktor MENSCHLich(t)keit - zum 12. kristallklaren Mond vom 30.05. - 26.06.2022 mit Canamay Te - Quo vadis, wohin gehst Du? ... wie soll es mit und in der Welt - und in deinem Leben weitergehen? Nimm deine Entscheidungen und deine Bestimmung  in Deine eigenen Hände!
www.youtube.com/watch?v=_GheytWgSeQ

 

Die Abschaffung der Seele von der Autorin Julia Weiss
Verblüffend offen legen das Weltwirtschaftsforum, das WEF und sein Vorsitzender Klaus Schwab in ihren Vorträgen und Publikationen dar, dass sie gedenken, in die Natur des Menschen und seine Beziehung einzugreifen, mit allen ihnen zu Gebote stehenden technischen Mitteln. Menschen, Tiere und Pflanzen sollen völlig neu entworfen werden. Die Natur des Menschen steht zur Disposition.
www.radiomuenchen.net/podcast-archiv/radiomuenchen-themen/2013-04-04-17-32-41/2019-die-abschaffung-der-seele-von-julia-weiss.html

 

 

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit hat sich aufgrund der Zeit des großen Wandels und dessen Gegebenheiten derzeit mehr auf die Arbeit mit dem Ton oder Klang und auch auf den Yoga-Einzelunterricht verlagert.

Klang ist eine Form der Schöpfung!
We are Sound! Wir SIND Klang!

Selbst ein schöpferisch beseeltes Wesen zu bleiben ist jetzt gerade wichtiger denn je. Wo Worte nur einen gewissen Bereich abdecken, kann Ton oder Klang  viel umfassender ein Wesen oder einen Bewusstseinszustand beschreiben. Damit erreichen wir die Seelenebene, es ist die Sprache der Seele die auch innerlich als Ton der wunderbaren Instrumente oder der Stimme wahrgenommen werden kann.

Es ist eine Form der Erinnerung, dass wir mehr sind als das, was uns materiell darstellt oder ausmacht. Der Ruf dieser Oberton-Instrumente ist im Endeffekt eine Art Sehnsucht nach unserer Seelenheimat, an unsere Seelenwelt zurück.

Für uns Menschen ist es im Grunde immer wieder wichtig sich daran zu erinnern, wer oder was wir wirklich sind und diesen beseelten schöpferischen Aspekt unserer Existenz am Leben zu erhalten und niemals zu vergessen! Wir Menschen sind prädestiniert, um die Schöpfung und das Prinzip dahinter zu repräsentieren und durch unser Wesen auszudrücken.

So ist es einer der direktesten Wege über den Ton oder Klang in einen anderen Bewusstseinszustand zu gelangen und die kosmische schöpferische Ordnung in uns wieder zu erinnern. Fühlt Euch eingeladen Eurer Seelenheimat durch den Ton und Klang wieder tief zu begegnen.

 

 

YOGA ist für jeden Menschen, der sich dafür interessiert. Yoga holt jeden Menschen dort ab, wo er gerade steht. Von dort beginnt die Entwicklung, die uns in einen besseren Zustand und zu mehr Wohlbefinden führen kann. Die Bewusstwerdung und Akzeptanz unseres gegenwärtigen Befindens ist dabei unerlässlich, ebenso die Bereitschaft zur Wandlung, um die notwendigen Schritte einzuleiten. Beginnen wir Yoga zu praktizieren, werden wir uns langsam und schrittweise positiv verändern. Dies kann auf der körperlichen, emotionalen oder mentalen Ebene geschehen. Diese Entwicklung öffnet uns die Tür in ein harmonischeres und glücklicheres Leben.

 

"Man hat sich von sich selbst entfernt und Yoga bringt einen zurück zu sich selbst. Das ist alles.                                                          (T. K. V. Desikachar)

 

Wirkliches Wachstum findet stets außerhalb unseres gewohnten Umfeldes statt. Erst wenn wir unsere gemütliche Komfortzone verlassen, beginnt sich etwas in uns zu verändern. Yoga lässt uns neue Erfahrungen mit uns selbst machen. Die Klänge unterstützten uns im Loslassen und Entspannen. Sie bringen uns näher an die ursprüngliche kosmische Ordnung heran. So wachsen wir und entwickeln uns weiter. Transformation, Wandel, Veränderung im Bewusstsein sind auf diesem Weg ein fortschreitender unvermeidbarer Prozess. Zu gegebener Zeit werden wir zu einer reifen Frucht. Nur diese löst sich und fällt von selbst vom Stamm.